Botanischer Garten für Völklingen? CDU bezieht Stellung

Die CDU-Fraktion im Ortsrat Völklingen begrüßt den Vorschlag der SPD-Fraktion, den Botanischen Garten des Saarlandes im Raum Völklingen wieder aufleben zu lassen.

“Grundsätzlich ist eine neue Einrichtung für eine Stadt eine gute Sache!”, so Uwe Steffen, Fraktionsvorsitzender der CDU im Ortsrat Völklingen.

“Sollte die Idee der SPD-Fraktion auf echten Realisierungschancen beruhen geben wir zu bedenken, dass die Kosten für ein solches Vorhaben der Haushaltssituation unserer Stadt entsprechend nicht die Stadtkasse belasten dürfen. Der damals offiziell genannte Grund für die Schließung des Gartens an der Saar-Uni waren Sparmaßnahmen der Landesregierung und spricht so grundsätzlich für sich – ob es weitere Gründe für die Schließung gab, müsste man zuvor in Erfahrung bringen.”, so erklärt ORM Andreas Hell die Bedenken der CDU-Fraktion zu diesem Vorhaben.
“Daher schlägt die CDU-Fraktion vor, eine Arbeitsgruppe für den Botanischen Garten einzurichten, die Verbindung zur UNI, der Stadt Saarbrücken und den zuständigen Ministerien aufnehmen, um nähere Informationen zu erlangen. Die AG sollte danach alle Informationen zusammenstellen und dem Ortsrat als auch weiteren kommunalen Entscheidungsträgern vorlegen.”, so Hell. Weiter: “Im nächsten Schritt muss eine gemeinsame Vorlage mit sämtlichen Rahmenbedingungen, anfallenden Kosten, Beschäftigungsverhältnissen zusammengestellt und zur weiteren Prüfung der Verwaltung vorgelegt werden.”

Eines der Gewächshäuser der Saar-Uni am Tag der Abschiedsveranstaltung.

Als potenziellen Standort schlägt die CDU die ehemalige Tagesanlage der Grube Luisenthal vor:

“Als Teil eines kurzfristig auf- und umzusetzenden Gesamtkonzeptes für das gesamte Areal könnte ein Botanischer Garten eine neue Sehenswürdigkeit mit Bildungsfunktion für unsere Mittelstadt werden. Außerdem ist diese Fläche verkehrstechnisch bestens angebunden.”, begründet Steffen den Vorschlag.

So sah der Botanische Garten in Saarbrücken einst im Inneren aus.

Unter diesen Voraussetzungen wird die CDU-Fraktion dieses Vorhaben weiter unterstützen.

Fotos: Mit freundlicher Genehmigung aus dem Archiv von Winfried Hoffmann