Besoders wichtig ist gerade die Anbindung der Innenstadt mit dem Weltkulturerbe. Die Innenstadt darf einfach nicht von der linken Saarseite abgeschnitten werden!

CDU: Stellungnahme der Stadt zum VEP des Saarlandes setzt angemessenes Signal!

Die CDU Völklingen betrachtet den Entwurf der Stellungnahme zum Verkehrsentwicklungsplanes des Saarlandes der Völklinger Stadtverwaltung als richtig und wichtig. Am kommenden Donnerstag entscheiden die Ortsräte aus Völklingen, Ludweiler und Lauterbach sowie der Ausschuss für Umwelt für Verkehr des Stadtrates in öffentlicher Sitzung darüber, ob dieses Schreiben so als Stellungnahme in das Anhörungsverfahren des Landes fließen soll.

Wie von der CDU Völklingen und den Vertretern in den städtischen Gremien gefordert, sind alle Punkte, die für uns als CDU wichtig sind, in der Stellungnahme aufgeführt. Auch wird es eine gemeinsame Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Verkehr sowie aller Ortsräte wird am 15.04.2021 geben.

Besoders wichtig ist gerade die Anbindung der Innenstadt mit dem Weltkulturerbe. Die Innenstadt darf einfach nicht von der linken Saarseite abgeschnitten werden!

Besonders wichtig ist gerade die Anbindung der Innenstadt mit dem Weltkulturerbe. Die Innenstadt darf einfach nicht von der linken Saarseite abgeschnitten werden!

“Der unter im Ratsinformationssystem der Stadt Völklingen nachzulesende Entwurf einer Stellungnahme der Stadt Völklingen im Beteiligungsverfahren zum VEP ÖPNV Saarland übernimmt genau die von der CDU Völklingen und der Junge Union Völklingen gemeinsam angebrachten Kritikpunkte. Wir bedanken uns daher bei der Verwaltungspitze, dass sie unsere Hinweise und Kritik aufgenommen und in diesem Entwurf verarbeitet hat”, zeigt sich Andreas Hell als Sprecher der CDU-Fraktion im Ortsrat zufrieden. Weiter: “Wir von der CDU hoffen, dass die anderen Fraktionen diesem Entwurf inhaltlich zustimmen werden und so gerade Völklingens Innenstadt und das Weltkulturerbe davor bewahren, durch das Ministerium von Anke Rehlinger vom saarländischen ÖPNV der Zukunft abgekoppelt zu werden.”
“Besonders wichtig ist gerade die Anbindung der Innenstadt mit dem Weltkulturerbe. Die Innenstadt darf nicht von der linken Saarseite abgeschnitten werden!”, stimmt Ulrike Müller von der CDU Stadtratsfraktion Völklingen und Sprecherin im Umwelt- und Verkehrsausschuss Hell zu. “Da die Stadt Püttlingen größere Neubaugebiete plant, ist eine Entlastung des PKW-Verkehrs in der Heine- , Püttlinger-, Stadion- und Hohenzollernstraße dringend erforderlich.” warnt Müller. Die Aktivierung der Köllertalbahn ist durch das Ministerum leider nicht vorgesehen. Hier muss mit allen Kräften versucht werden eine Entlastung der Völklingen Innenstadt zu erreichen.”

Mit Gleisanschluss 4 und 5 besteht, sowie einer Saarbrücke, bestehtim Bahnhof Völklingen die Notwendige Gleisstruktur.

Mit Gleisanschluss 4 und 5 besteht, sowie einer Saarbrücke, besteht im Bahnhof Völklingen die Notwendige Gleisstruktur.

“Die Bisttalbahn muss zudem an die Innenstadt angebunden werden. Wenn das in der ersten Umsetzung auch nur mit Bussen erfolgen kann, so muss das Ziel die Verbindung des Bahnverkehrs von der linken auf die rechte Saarseite sein. Die Verlegung des Haltepunktes Luisenthal ist eine alte Forderung seit Erstellung des Stadtteilentwicklungskonzeptes von 2007. Diese Forderung wurde von der CDU immer wieder gestellt. Wie wir erfahren haben, wurden die neuen Haltepunkte auf dem Reißbrett ausgewählt. Hier wird die CDU gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern daran arbeiten, dass die Haltepunkte und Anbindungen im Sinne der Anwohner und Nutzer der neuen Bahnstrecken ausgesucht und gestaltet werden. Da sich die Umsetzung des VEP wahrscheinlich negativ auf die Völklinger Verkehrsbetriebe auswirken wird, muss von der Landesregierung ein Ausgleich geschaffen werden. Die VVB muss dann neue und kürzere Strecken fahren und attraktive Strecken evtl. einstellen. Bei den Tarif gibt es bessere Angebote, allerdings nicht für Einzelfahrten. Auch hier bleibt die CDU dran, damit in Zukunft Verbesserungen umgesetzt werden können.” kündigt Ulrike Müller an!

Die Sitzung findet am kommenden Donnerstag, 15.04.2021, um 17:00 in der Hermann-Neuberger-Halle statt. Da die Sitzung öffentlich ist, ist Publikum gerne gesehen. Bitte beachten Sie dabei die Corona Maßnahmen vor Ort. (Nachtrag: Auf Grund der anhaltenden Pandemiesituation wurde die Sitzung abgesagt)

Weitere Informationen zum Thema finden Sie hier: