CDU Ortsverband Wehrden

Fährmann in Völklingen-Wehrden

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin,

die Skulptur des „Großen Fährmann“ auf dem Saarleinpfad, die im Jahr 2015 auf­ge­stellt wurde, erinnert daran, dass Fährleute vor ca. 550 Jahren auf Ponten an der Saar übersetzten. Vielmehr stand er. Denn die über zwei Meter hohe Statue wurde in der Nacht zum 18.02.2023 vom Sockel gerissen und in die Saar geworfen. Diese Ört­lich­keit hatte beim damaligen Amtschef des Wasser- und Schifffahrtsamtes des Bundes keinen Zuspruch erlebt, sondern das Kunstwerk sollte die Schleuseninsel auf „seiner“ Saarseite krönen. Sogenannte Wehrdener Interessenvertreter haben aber gewollt, dass der Fährmann am Leinpfad aufgestellt werde, da die Örtlichkeit histo­ri­sche Fähr­sta­tion gewesen sei. Diese Interessenvertreter, das habe ich mir sagen lassen, hatten mit der Interessengemeinschaft Wehrdener Bürger und Vereine nichts gemein. Die Institution wurde noch nicht einmal befragt.

Nachdem nunmehr fast ein Jahr vergangen ist und seitens der Verwaltung kein neuer Fährmann aufgestellt worden ist, hat mich Frau Christina Bruders, 66333 Völklingen, auf die gegenwärtige Situation aufmerksam gemacht. Ich vertrete die Auf­fas­sung, dass dem Anliegen der Bürgerin Rechnung getragen werden soll, denn ihre Mitteilung entspricht voll und ganz den Interessen der Wehrdener Bürgerinnen und Bürger und auch der CDU OV Wehrden.

Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie eine Überprüfung der Angelegenheit veran­las­sen wollten, mit der Bitte nach Vorliegen des Ergebnisses einer Mitteilung an mich.

Freundliche Grüße

Patrick Becker