Freude über Millionenförderung, Verwunderung über Aussagen der Oberbürgermeisterin

Mit Verwunderung haben wir von der CDU-Stadtratsfraktion die offizielle Pressemitteilung der Stadt Völklingen zur Förderung des Bundes zur Sanierung kommunaler Einrichtungen für die Bereiche “Sport, Jugend und Kultur” zur Kenntnis genommen.

Uns freut es außerordentlich, dass der Bund (mithin streng genommen der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages) nun im zweiten Durchgang der Stadt Völklingen die Fördergelder bewilligte. Uns ist auch durchaus bewusst, dass derartige Erfolge natürlich insbesondere von direkt gewählten Würdenträgern als “Eigenleistung vermarktet” werden. Dies ist nachvollziehbar.

Ich möchte aber an dieser Stelle die Gelegenheit nutzen und darauf hinweisen, dass die CDU-Stadtratsfraktion am 27.08.2018 den Antrag bei Frau Oberbürgermeisterin Blatt stellte, entsprechende Förderanträge schnellstmöglich einzureichen. Der Hintergrund unserer Forderung war die Sanierung des Hallenbades sowie des Sportplatzes auf der Fenne. Colorandi causa möchte ich darauf hinweisen, dass unser Antrag erfolgte nachdem uns seitens der Verwaltung kurz vor Fristablauf mitgeteilt wurde, entsprechende Förderanträge seien noch nicht gestellt worden.

Nachzulesen noch einmal hier: https://cdu-voelklingen.de/cdu-fordert-foerderprogramm-des-bundes-zur-sanierung-kommunaler-sporteinrichtungen-nutzen/

Die Pressemitteilung löst nun bei uns hinreichendes Befremden aus. Eine Darstellung, dass die Inititiative zumindest auch aus der CDU-Fraktion und damit letztlich auch aus dem Stadtrat kam, wäre das Mindeste in dieser doch sehr einseitigen Berichterstattung durch die Stadt Völklingen. Schließlich arbeiten sowohl Frau Oberbürgermeisterin Blatt, als auch wir als Stadtrat in Summe in unserem dualistischen System eng zusammen, um je nach per Gesetz übertragenem Aufgabenbereich unter den doch schwierigen Bedingungen das Beste für die Stadt Völklingen “herauszuholen”.

Im Ergebnis dessen möchte ich nochmals festhalten: Wir freuen uns über den Geldsegen, monieren jedoch die einseitige Berichterstattung.

Mit freundlichen Grüßen

 

Kevin Frank

CDU-Stadtratsfraktion Völklingen