Geschwindigkeitskontrollen: Stadt muss auf dem Heidstock aktiv werden!

Bedingt durch die Sperrung der Straße des 13. Januar/B51 in Luisenthal aufgrund von Bauarbeiten kommt es bereits seit einiger Zeit zu einem deutlich erhöhten Verkehrsaufkommen in der Gerhardstraße im Stadtteil Heidstock. Dies führt zu einer erhöhten Belastung der dortigen Anlieger. Zudem ist leider festzustellen, dass die teilweise vorhandene Geschwindigkeitsbeschränkung auf 30 km/h von vielen Verkehrsteilnehmern nicht beachtet wird, was besonders im Umfeld des Kath. Kindergartens St. Paulus zu einer deutlich erhöhten Gefährdung der Verkehrssicherheit führt.

“Auf Wunsch betroffener Anwohner und Eltern möchte ich deshalb vor allem für den Zeitraum der Baustelle in Luisenthal um verstärkte Geschwindigkeitskontrollen in der Gerhardstraße bitten sowie im Umfeld des Kindergartens um Einsatz der mobilen Geschwindigkeitsanzeige mit Smiley, da dies erfahrungsgemäß erheblich zur Einhaltung der vorgegebenen Geschwindigkeit und damit zu mehr Verkehrssicherheit beiträgt.”. so Stefan Rabel, Vorsitzender der CDU-Stadtratsfraktion und stellv. Vorsitzender der CDU Heidstock.